Giersch bekämpfen

Antworten
Benutzeravatar
Gundula
Beiträge: 48
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 13:42
Postcode: 64284
Country: Germany
Kontaktdaten:

Giersch bekämpfen

Beitrag von Gundula » Mo 4. Mai 2009, 09:31

Ich möchte in meinem Garten den Giersch loswerden. Man hat mir gesagt, ich müsse die ganze Fläche einen halben Meter tief umgraben und alle Wurzeln und Ausläufer heraussammeln. Gibt es keine einfachere Lösung?
Benutzeravatar
Ziegenpeter
Beiträge: 64
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 12:21
Postcode: 76222
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Giersch bekämpfen

Beitrag von Ziegenpeter » Mo 4. Mai 2009, 09:45

Hallo Gundula, ich weiß nicht, wie groß die "befallene" Fläche in Deinem Garten ist. Ich habe von Leuten gehört, die in Ihrer Verzweiflung tatsächlich den ganzen Boden durchgesiebt haben. Denn wenn Du nur ein paar Ausläufer übersiehst, wächst gleich eine neue Pflanze. Probier lieber folgendes: Decke die ganze Fläche mit schwarzer Folie ab - Silofolie zum Beispiel. Damit es besser aussieht und sicher liegenbleibt, kannst Du auf der Folie Sand oder Rindenmulch verteilen. Die Folie muss das ganze Jahr über liegenbleiben. Wenn Du auf der Fläche noch andere Pflanzen haben willst oder schon hast, kannst Du ja ein paar Löcher in die Folie machen. Viel Erfolg.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 39
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 13:09
Postcode: 4352
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Giersch bekämpfen

Beitrag von Joker » Mo 4. Mai 2009, 09:52

Ich verstehe diese Panik wegen des Giersch nicht ganz, schließlich ist er ja nicht giftig. Im Gegenteil: Die jungen Blätter machne sich gut im Salat (aber bitte nur essen, wenn du genau weißt, was es ist, ich übernehme keine Haftung!). Man muss ihn eben schneiden, bevor er blüht und die Pflanzen nicht gerade in den Kompost werfen.
Mic
Beiträge: 76
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 10:11
Postcode: 76698
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Giersch bekämpfen

Beitrag von Mic » Mo 4. Mai 2009, 10:01

Andere Möglichkeit: Ich habe den Giersch einmal grob ausgejätet und auf die Fläche Pfefferminze gepflanzt (eine hübsche, weißgrüne Ananasminze). Schon im dritten Jahr ist war vom Giersch nichts mehr zu sehen. Das muß man sich vorher natürlich gut überlegen, sonst hat man nacher den ganzen Garten voll mit Minze.
Ein Kollege hat das gleiche mit Kapuzienerkresse versucht, aber die konnte sich nicht durchsetzen. Weiß jemand einen guten Bodendecker, der im Winter abfriert, sodass man im nächsten Jahr wirklich eine "saubere" Fläche hat?
Benutzeravatar
Polygonum
Beiträge: 76
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 10:02
Kontaktdaten:

Re: Giersch bekämpfen

Beitrag von Polygonum » Mi 6. Mai 2009, 20:51

Reichlich Rindenmulch ausbringen, dann ist Ruhe. Als lebendigen Bodendecker würde ich Ackersenf empfehlen, der gefriert ab und setzt Isothiocyanate frei, welche bekanntlich Unkraut unterdrückend wirken. :lol:
Harri72
Beiträge: 1
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 15:52
Postcode: 75175
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Giersch bekämpfen

Beitrag von Harri72 » Sa 31. Mär 2012, 15:58

Hiho hier im Forum!

Auch ich kämpfe in jedem Jahr erneut gegen den Giersch an. Ich habe gerade eine recht interessanten Artikel gelesen, wo zum einen steht, dass man Giersch sogar essen kann und zum zweiten verschiedenen Tipps beschrieben werden, wie man Giersch bekämpft. Der Artikel ist hier: Giersch bekämpfen

Ich hoffe ich konnte helfen! Viel Erfolg beim Gierschkampf und guten Appetit beim Giersch-Salat :)

Harri
Benutzeravatar
Ziegenpeter
Beiträge: 64
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 12:21
Postcode: 76222
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Giersch bekämpfen

Beitrag von Ziegenpeter » Sa 3. Mai 2014, 11:27

Gibt es weitere empfehlenswerte Bekämpfungs-Tipps gegen das läöstige Wurzelunkraut?
Antworten

Zurück zu „Garten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste