Seite 1 von 1

DFG-Gelder in Göttingen veruntreut?

BeitragVerfasst: Di 12. Mai 2009, 10:33
von Mic
Was ist denn in Göttingen los? Haben sich die Herrschaften des SFB zu lange in der Dritten Welt aufgehalten, dass sie sich die dort übliche Finanzwirtschaft angeeignet haben? Spannend zu lesen:

http://www.spiegel.de/unispiegel/studiu ... 31,00.html

Re: DFG-Gelder in Göttingen veruntreut?

BeitragVerfasst: Di 12. Mai 2009, 11:12
von Schlepper01
So etwas passiert, wenn Forscher unter Druck stehen. "Publish or Perish - wer in der Spitzenforschung mithalten will, muss ständig publizieren, sonst erhält er eben keine Drittmittel. Erstaunlich ist nur, wie hoch generell die Publikationsrate, im Vergleich zum Erkenntnisgewinn, ist. :mrgreen:

Re: DFG-Gelder in Göttingen veruntreut?

BeitragVerfasst: Di 12. Mai 2009, 22:09
von Heinrich01
Was soll die Aufregung? Hat man schon einmal einen DFG-Antrag gesehen, bei dem nicht "geschönt" und geschummelt wurde. Man muss eben reinschreiben, was die DFG hören will, sonst wird das nie was. Was wirklich sinnvoll ist, wissen doch die Wissenschaftler vor Ort am besten!

Re: DFG-Gelder in Göttingen veruntreut?

BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2009, 17:26
von Mic
Es geht ja wohl nicht nur um erfundene Veröffentlichungen und Schwindeleien! Da sind wohl ein paar tausend Euro verschwunden!
http://www.zeit.de/online/2009/20/goettingen-kassel-uni

Re: DFG-Gelder in Göttingen veruntreut?

BeitragVerfasst: Sa 2. Nov 2013, 11:17
von blackgul
wenn Forscher unter Druck stehen. "Publish or Perish - wer in der Spitzenforschung mithalten will, muss ständig publizieren, sonst erhält er eben keine Drittmittel. Erstaunlich ist nur, wie hoch generell die Publikationsrate, im Vergleich zum Erkenntnisgewinn, ist. :mrgreen:

Re: DFG-Gelder in Göttingen veruntreut?

BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2016, 17:06
von Mina72
das hört sich nach schweinerei an! :o