Seite 1 von 1

Zeckenkopf entfernen

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 13:39
von Gundula
Kann mir jemand sagen, was man macht, wenn der Zeckenkopf stecken bleibt?

Re: Zeckenkopf entfernen

BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2013, 13:02
von Nuzzle
Da in den meisten Fällen der Körper nach 1-2 Tagen den Zeckenkopf von selbst abwirft gilt Entwarnung. Sollte das jedoch nicht der Fall sein und es zu einer starken Rötung um die Zeckenbissstelle kommen, ist der Besuch des Hausarztes unumgänglich. Auf keinen Fall ist Alkohol, Nagellackentferner oder Benzin zur Entfernung des Parasits zu empfehlen !!! Diese Stoffe erhöhen das Risiko einer Infektion mit den Krankheitserregern.

Generell sollte nicht zu lange mit der Entfernung der Zecke gewartet werden, da nach 12 - 24 Stunden es zu einer Übertragung der Borreliose-Bakterien kommen kann. FSME-Viren (Frühsommer-Meningoenzephalitis) können bereits nach wenigen Minuten übertragen werden und sich im Wirtskörper asubreiten. Eine Impfung gegen diese heimtückische Erkrankung ist sehr ratsam.

Re: Zeckenkopf entfernen

BeitragVerfasst: Mo 27. Mai 2013, 16:13
von Fagus
Hallo Nuzzle,

gibt es auch eine andere Möglichkeit, als abzuwarten oder zum Arzt zu gehen? Hat jemand einen Tipp, wie der Kopf aktiv entfernt werden kann?
Ich mein, 1-2 Tage ist genau die Zeit, die du als gefährlich bei Borreliose-Bakterien genannt hast.

Und noch eine Frage:
Wieso können die FSME-Viren so viel schneller als die Borreliose-Bakterien übertragen werden?

Re: Zeckenkopf entfernen

BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 19:33
von Gundula
Habe mir jetzt vorsichtshalber eine Zeckenzange angeschaft. Damit sollte der Kopf jedenfalls immer mit zu entfernen sein. Es heißt ja, dass man die Zecke vorsichtig herausdrehen muss. Jetzt stellt sich schon die nächste Frage - führt der Druck nicht zwangsläufig zur verstärkten Abgabe der Erreger bzw. zu einer Streßsituation, wordurch erst recht die Erreger übertragen werden?

Re: Zeckenkopf entfernen

BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 18:24
von Anton
Hallo Gundula,
prinzipiell stimmt das, dass der Quetschstress die Tiere zur Abgabe bewegt, allerdings, wenn der Körper schon ab ist, können die Borrelien nicht mehr aus dem Magen weitergegeben werden. Problematisch sind dann noch die FSME-Erreger, die jedoch im Speichel sind, und schon viel früher abgegeben werden, wenn vorhanden.
Wenn die ganze Zecke noch dran ist, sollte man also behutsam mit ihr umgehen ...

Re: Zeckenkopf entfernen

BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2013, 19:28
von Nuzzle
@Fagus: Das liegt daran, dass FSME direkt über die Speicheldrüsen der Spinnentiere übertragen wird. Borrelien im Gegensatz dazu über den Magen-Darminhalt der Zecke.

Re: Zeckenkopf entfernen

BeitragVerfasst: Mi 19. Jun 2013, 16:16
von Fagus
@nuzzle:

ah ok, das macht Sinn. Danke :)