Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten belastet

Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten belastet

Beitragvon Mr. M » Fr 5. Jun 2009, 09:23

Fast 50 % der Pestizid-Höchstmengenüberschreitungen stammen aus Nicht-EU-Ländern, etwa 20 % aus Deutschland und ca. ein Drittel aus anderen EU-Staaten. Das ergab eine aktuelle Untersuchung des Landeslabors Berlin-Brandenburg. Vor allem Wirkstoffe wie Buprofezin, Carbendazim, Ethion Dimethoat / Omethoat, Acetamiprid, Chlorfenvinphos, Difenoconazole, Fenpropathrin, Fipronil, Fluazifop, Imazalil, Imidacloprid, Monocrotophos und Spiromesifen konnten vermehrt nachgewiesen werden. Besonders auffällig war die Belastung mit Pflanzenschutzmitteln bei exotischen Früchten wie Maracuja, Granadilla und Longan-Früchte.
Mr. M
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 19. Mai 2009, 11:34

Re: Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten belastet

Beitragvon Helios » Fr 5. Jun 2009, 22:56

Das ist ja Schönmalerei! Allein zu wissen, dass 50 % der Lebensmittel (Deutschland + andere EU-Länder) Höchsmengenüberschreitungen aufweisen, ist alles andere als beruhigend! :?
Benutzeravatar
Helios
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 5. Mai 2009, 18:47

Re: Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten belastet

Beitragvon Tz-tz » Mi 12. Aug 2009, 09:05

Ein sehr heißes Thema! :!:

Sind die Landwirte daran schuld? Oder gar die Politik, die durch die Lobiisten der Industrie geleitet werden?
Warum wird den mit Pestiziden so arglos umgegangen?
Verharmlost die Industrie die Wirkung, Gefährdung? Immerhin sind es meistens Mittel, die in der freien Natur nicht existieren!
Wird hier vielleicht falsch Beraten? von den Firmen?
Fakt ist, dass die Industrie gut am Verkauf der Wundermittelchen verdient!
Und dann das Argument: die Produktion der Lebensmittel muss gesteigert werden, da die Weltbevölkerung wächst, die Einheit muss billiger produziert werden. Angeblich wird in anderen Ländern billiger produziert. Zu welchem Energieaufwand? Welcher Schutz? :roll:
Tz-tz
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 08:08

Re: Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten belastet

Beitragvon Helios » Mi 12. Aug 2009, 09:50

Den Landwirten die Schuld in die Schuhe zu schieben halte ich für Nonsens. Vorbei ist die Zeit mit "viel hilft viel". Landwirte denken wirtschaftlich, daher sind Unterdosierungen von Pestiziden - zumindest in unseren Breitengraden - eher die Regel als die Ausnahme. Natürlich geht es auch (fast)ohne - man denke hier an die biologische Produktion- , aber dafür dann nicht ohne Ertragsverluste. "Wir" können es uns hier vielleicht leisten, Ertragsausfälle durch höhere Verkaufspreise zu kompensieren. In anderen Ländern wäre das aber unvorstellbar. Natürlich ziehen die Argumente "Bevölkerungswachstum und Nahrungssicherung" immer, wenn es um die Pestizidentwicklung und den Absatz geht. Man bedenke aber auch, dass die Entwicklung von neuen Pestiziden bis zu 10 Jahre dauert und hunderte Millionen verschlingt; gleichzeitig aber auch Arbeitsplätze sichert. Es ist daher durchaus nachvollziehbar, dass man später daran verdienen möchte.
Benutzeravatar
Helios
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 5. Mai 2009, 18:47

Re: Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten belastet

Beitragvon Miriam » Mi 12. Aug 2009, 20:28

Kann man eigentlich vom Herkunftsland von Obst & Gemüse auch Rückschlüsse auf die Pestizidbelastung ziehen?
Miriam
 
Beiträge: 44
Registriert: So 10. Mai 2009, 08:36

Re: Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten belastet

Beitragvon Germania » Mi 12. Aug 2009, 20:42

Zumindest von spanischen Orangen und Erdbeeren sowie chinesischen Litschis lass ich die Finger weg. :?
Germania
 
Beiträge: 79
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 09:38

Re: Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten bela

Beitragvon Nuzzle » Do 28. Mär 2013, 17:39

Auch eine aktuelle Studie belegt, dass es kaum Pestizid-Rückstände an Lebensmitteln gibt:
http://www.proplanta.de/Agrar-Nachricht ... 43634.html
Nuzzle
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 14:49

Re: Pestizidrückstände: Deutsche Produkte am geringsten bela

Beitragvon Ziegenpeter » Sa 3. Mai 2014, 11:29

Auf deutsche Produkte ist halt Verlass!
Benutzeravatar
Ziegenpeter
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 12:21


Zurück zu Verbraucherschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron