Beim Bio-Einkauf nicht erwischen lassen...

Beim Bio-Einkauf nicht erwischen lassen...

Beitragvon Liliac » Mo 13. Jul 2009, 18:35

Überraschend die Haltung der Deutschen was die ökologische Einstellung betrifft. Vielen ist es peinlich beim Einkauf von ökologischen Produkten von ihren Nachbarn oder Bekannten beobachtet zu werden. Sie möchten nicht als blauäugig und naiv eingestuft werden. Es soll nicht immer Bio drin sein, wo Bio drauf steht...

Vertrauenswürdiger soll der Verkauf ab Hof sein. Da soll man noch nachvollziehen können wo die Eier und das Fleisch her kommt. Ob das Ei besser schmeckt wenn der Käufer das glückliche Huhn selbst unter die Lupe nimmt? Und wer garantiert mir eigentlich, dass die Wurst und der Schinken vom Direktvermarkter nicht vom Metzger aus der nahegelegenen Metzgerei stammt. Soll gängige Praxis bei manchen Hofläden sein, habe ich mir sagen lassen...

Es lebe die Skepsis! ;)

Mehr dazu in einem Spiegel-Artikel

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 31,00.html
Benutzeravatar
Liliac
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 21:16

Zurück zu Verbrauch & Konsum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron