Rodung von Tobinamburknollen

Rodung von Tobinamburknollen

Beitragvon Miriam » Sa 29. Aug 2009, 09:13

Eine aktuelle Untersuchung der Universität Hohenheim zeigt, dass sich Schweine als bessere Rodungsmethode für Tobinamburknollen erweisen, als eine maschinelle Ernte mit Hilfe eines Schleuderroders. Während bei den Schweinen 5 Knollen pro qm im Boden verblieben, waren es bei der maschinellen Ernte immerhin 74 Knollen pro qm. Gerade im Hinblick auf die Nutzung von Tobinambur als Energiepflanze und Durchwuchsproblematik, könnte dieses Bewirtschaftsungsweise interessant sein.
Miriam
 
Beiträge: 44
Registriert: So 10. Mai 2009, 08:36

Zurück zu Sonderkulturen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron