Precision Farming als Teil der nachhaltigen Landwirtschaft

Precision Farming als Teil der nachhaltigen Landwirtschaft

Beitragvon promax » Di 2. Okt 2012, 16:09

Die COPA/COGECA schlägt als Alternative zum Greening sogenanntes "Grünes Wachstum" vor, welches als essentiellen Bestandteil Precision Farming enthält.

http://www.agrarheute.com/copa-cogeca-kongress

Diese Technik ist auf großen Betrieben (u.A. Mecklenburg-Vorpommern) schon allein aus Kosteneinsparungsgründen seit Jahren erfolgreich im Einsatz, z.B. bei der Düngung. Doch welchen Nutzen hat ein kleinerer Betrieb, wenn ein beispielsweise GPS-System für einen neuen Schlepper zur Zeit jenseits der 10000€ kostet?
Weiß jemand eine Alternative dazu? Und ist Precision Farming gerade im süddeutschen Raum dann überhaupt ein Thema?
Grüße aus Niederbayern :)
promax
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 13:30

Zurück zu Precision Farming

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron