intelligente Stromzähler

intelligente Stromzähler

Beitragvon Casimir04 » So 8. Nov 2009, 01:18

Smart Meter erfassen den Stromverbrauch digital und versenden ihn an den jeweiligen Stromversorger über's Mobilfunknetz oder Powerline (Online-Verbindung über Stromkabel) oder beides. Durch die automatische regelmäßige Fernablesung werden die Daten alle 15 Minuten aktualisiert. In einem geschützten Kundenbereich auf der Internetseite des jeweiligen Stromanbieters können Kunden z.B. Informationen über ihren Verbrauch oder aktuellen Tarif abrufen. Anzeige und Speicherung eigens der eingespeisten Energie (z.B. Photovoltaik-Anlage des Kunden) sind ebenfalls dabei.
Dadurch kann sich der Kunde durch den aktuellen Kostenüberblick schnell anpassen, wird sensibler für den Stromverbrauch, welcher nicht mehr geschätzt wird, dadurch keine Abschlagszahlung mehr, sondern nur nachträglich der tatsächlichen Verbrauch in Rechnung gestellt wird.
Der Verbrauch könnte reduziert werden durch Nutzung von Geräten mit hohem Stromverbrauch in Zeiträumen mit niedrigeren Tarifen.
Die aktuell abzurufenden Verbrauchsinfos decken besser Stromfresser auf und können so umgehend ausgetauscht werden.

Mit Hilfe der intelligenten Stromzähler kann eine Dienstleistung, die sich 70% der Kunden wünschen (lt. Studie von IBM und dem Zentrum f. Evaluation u. Methoden Universität Bonn), realisiert werden: eine monatliche Rechnungsstellung.

Eingesparte Verwaltungskosten auf Unternehmerseite: keine Kosten für Ablesepersonal, kein Berechnen von Abschlägen, die später mit dem tatsächlichen Verbrauch verrechnet werden, keine erneuten Forderungssstellung/-begleichung, die Rechnungslegung geschieht automatisch.

Da die Zähler aus der Ferne ein- und abgeschaltet werden können, kann der Stromanbieter bei Zahlungsverzug schneller und problemfrei den Strom abschalten, ohne dass die Kunden sich groß wehren können.

Problem bei vollautomatischer Datenübertragung, z.B. Powerline: Stromverbrauchsdaten der Verbraucher können manipuliert werden.
Vorteil von Powerline: Zusätzliche Kabel entfallen. Nachteil: Stromdurchflossene Leiter wirken wie Antennen und strahlen Signale in die Umgebung ab. Das Modem muss mit einer hohen Sendeleistung arbeiten, um eine gute Datenverbindung aufrecht zu erhalten. Ergo kann die Folge ein gestörter Lang-, Mittel- und Kurzwellenempfang sein.
Casimir04
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 10. Sep 2009, 20:33

Re: intelligente Stromzähler

Beitragvon dorenbur » Mo 9. Nov 2009, 15:03

Eigentlich finde ich das eine Gute Iddee. Ich würde diese nutzen, doch würde mir eine Sache kopfschmerzen bereiten. Wenn die Stromanbieter so ein Tool zur Hand haben, könnten sie damit auch mein Stromverbrauchsverhalten mit hoher Auflösung aufzeichnen. Wann verbrauche ich am meisten Strom, damit kann man auf die Aufenthaltszeiten in der Wohnung schließen usw. Zumindest müsste der Stromkunde über die Fernablesung informiert werden.
dorenbur
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 20:57


Zurück zu Verbrauch & Versorgung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron