jedes achte Mineralwasser kritisch für Säuglinge

jedes achte Mineralwasser kritisch für Säuglinge

Beitragvon Casimir04 » Mi 21. Okt 2009, 22:55

Die vom deutschen Gesetzgeber tolerierte Grenze für Mineralwasser, das mit dem Hinweis "geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung" beworben wird, liegt bei zwei Mikrogramm Uran pro Liter. Für alle anderen, also ohne den Eignungs-Hinweis, ist noch immer kein Grenzwert vorgeschrieben.
foodwatch hat für mehr als 400 Marken Daten zur Uranbelastung gesammelt und veröffentlicht.
Darunter sind auch Werte, die sogar für Erwachsene nicht zum täglichen Gebrauch zu empfehlen sind (darunter zwei Heilwasser), die enthalten mehr als zehn Mikrogramm Uran.
Bei dauerhaften Konsum drohen vor allem Kleinkindern Schädigungen der Niere.

Es verwundert kaum, dass Anfragen foodwatchs manchmal gar nicht, nicht eindeutig oder nur mit sehr alten Daten beantwortet wurden.

Ob Leitungswasser besser ist, kann man selbst durch eine Probe beim Wasserversorger überprüfen lassen.

http://www.foodwatch.de/e10/e2569/e1351 ... 18_ger.pdf
Casimir04
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 10. Sep 2009, 20:33

Zurück zu Ernährung & Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron