Milchmengen-Erhöhungspolitik stoppen!

Milchmengen-Erhöhungspolitik stoppen!

Beitragvon Polygonum » Di 8. Sep 2009, 09:51

"Wie man es auch dreht und wendet: Das einzige Mittel für kostendeckende Milchpreise ist eine Milchmenge, die sich am Bedarf orientiert", so lautet die Devise von Cornelia Behm BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Sie schlägt als Maßnhame vor, die europäische Milchquote kurzfristig zu senken und ab 2015 ein sinnvolles Folgemodell für die Quote zu entwickeln. Auch die kurzfristig umsetzbaren nationalen Möglichkeiten zur Mengenreduzierung - wie die Aussetzung der Milchmengensaldierung müssen laut der agrarpolitischen Sprecherin endlich ergriffen werden.

"Solange Bundeskanzlerin Merkel, Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner, der Bauernverband und der DBV-Milchpräsident Folgart (SPD) nicht bereit sind, an solchen Lösungen zu arbeiten, sollten sie aufhören, Krokodilstränen über die Lage der Milchbauern zu vergießen" betont Behm in einer aktuellen Mitteilung.
Benutzeravatar
Polygonum
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 10:02

Zurück zu Milchwirtschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron