Eisschwundalarm in der Arktis - Alles Lüge?

Eisschwundalarm in der Arktis - Alles Lüge?

Beitragvon Joker » Sa 5. Sep 2009, 10:08

Die Nachrichtenagentur AP meldete am 8.8.2009 dramatische Zahlen der arktischen Eisschmelze. Es hört sich schrecklich an: alle drei Tage schrumpft derzeit die arktische Eisdecke um die Fläche der Bundesrepublik. Man glaubt förmlich das Nordmeer kochen zu sehen, auf den Wellen tanzen die Reste der schwindenden Eisschollen. Und Scharen von Eisbären hasten in Panik ans rettende Land

Aber "verschwindet" das Eis wirklich, wie die Nachrichtenagentur AP meldet? Verschwinden heißt ja „auf Nimmerwiedersehen“ weggehen. Nein, das tut es nicht: die Zahlen sind in Wahrheit nichts als die Sommerschmelze, die sich jedes Jahr so spektakulär wiederholt - und schon in 4 Wochen ist im Norden der Sommer vorbei, dann friert schlagartig alles wieder zu. Ebenso schnell, wie es sich im Frühjahr nach Norden zurückzog, galoppiert die Eisfront im Herbst wieder nach Süden vor: Letzten Winter wuchs das Eis um "schlappe" 9 Millionen Quadratkilometer. Anschaulich umgerechnet, entspricht dieser Zuwachs der doppelten Fläche der EU - incl. aller Beitrittsländer.


Arktische Eisentwicklung Im Schnelldurchgang: http://www.eike-klima-energie.eu/index. ... 9d938bae8e

Um aber die Lage der Arktis wirklich zu beurteilen, muss man Jahreswerte vergleichen und nicht Monatswerte: Und da gibt das Internationale Arktis Forschungs Center in Alaska eindeutige Entwarnung: für August melden die Eis-Forscher, daß die Eisdecke seit zwei Jahren um rund eine Million Quadratkilometer zugenommen hat. Das freut sicher auch die Eisbären. Die nachfolgende Graphik gibt Ihnen den Beleg für diese obigen Angaben, die man leicht aus den Internet-Daten der Forschungseinrichtungen ziehen kann.

Übrigens können hier interessante Detailinformationen zur Arktis abgefragt werden. Dort sieht man: Alle melden übereinstimmend: es wird kälter und das Eis nimmt seit Jahren zu.

http://www.ijis.iarc.uaf.edu/en/home/seaice_extent.htm
http://ocean.dmi.dk/arctic/meant80n.uk.php
http://arctic-roos.org/observations/sat ... -in-arctic
http://saf.met.no/p/ice/nh/type/type.shtml

Zum Nachdenken :roll:

Quelle: EIKE - Europäisches Institut für Klima und Energie
Benutzeravatar
Joker
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 13:09

Re: Eisschwundalarm in der Arktis - Alles Lüge?

Beitragvon SandraW » Di 24. Mai 2016, 11:34

Jemand hörte http://poseidonexpeditions.com/de/arktis/? Ich möchte auf eine Expedition zu gehen, und ich weiß nicht, welche Unternehmen zu wählen. Helfen Sie mir bitte!
SandraW
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 24. Mai 2016, 11:30


Zurück zu Klima

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron