Badische Äcker für Schweizer Bauern immer interessanter

Badische Äcker für Schweizer Bauern immer interessanter

Beitragvon Masche » Do 11. Jun 2009, 09:24

Für eidgenössische Landwirte wird das grenznahe Gebiet, insbesondere die Landkreise Konstanz, Tuttlingen und Waldshut nach einem Gerichtsurteil (http://www.proplanta.de/rl.php?url=1244701823) immer interessanter. Höhere Zuschüsse seitens der Schweiz ermöglichen Ihnen nicht nur mehr Pacht zu bezahlen bzw. größere Flächen in Deutschland zu pachten. Da sie ihre Produkte zollfrei in der Schweiz verkaufen können, verdienen sie dort auch noch ca. das Zeieinhalbfache mit ihren Produkten. Im Gegensatz zu ihnen müssen deutsche Landwirte ihre in Schweiz abgesetzten Produkte verzollen. Allen Übels hinzu kommt, dass den Schweizer Landwirten EU-Zuschüsse in Deutschland zustehen. Es ist daher kaum verwunderlich, dass deutsche Landwirte im Grenzgebiet um ihre Zukunft bangen und ihrem Unmut durch Protestaktionen Luft verschaffen. Der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband (BLHV) fordert jetzt, das Zollabkommen aus den 50er-Jahren so zu ändern, dass für beide Seiten gleiche Bedingungen herrschen. Die Umsetzung dürfte noch eine Weile auf sich Warten lassen.
Masche
 
Beiträge: 8
Registriert: So 7. Jun 2009, 18:18

Zurück zu Märkte & Börse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron