Windows 7 kurz vor der Markteinführung

Windows 7 kurz vor der Markteinführung

Beitragvon Freak » Di 9. Jun 2009, 21:51

Windows 7 steht ab 22. Oktober 2009, anstatt wie geplant 2010, in den Regalen der Händler. Ob die Neuauflage des Betriebssystems die hohen Erwartungen erfüllen wird, die das Unternehmen vorab verkündet hat - ich bin gespannt. Anscheinend ist die Bereitschaft der Windows-User das bestehende System upzudaten diesmal deutlich größer, als das beim Vorgänger Vista der Fall gewesen ist. 60 Milliarden Dollar Umsatz bzw. 1/3 des Gesamtumsatzes erwirtschaftet Microsoft Jahr für Jahr allein mit seinem Betriebssystem Windows, das auf ca. 90 % aller PC's installiert ist. Vielleicht rüsten diesmal die restlichen 10 % der PC-Besitzer auch auf Windows 7 um. ;)
Freak
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 08:46

Re: Windows 7 kurz vor der Markteinführung

Beitragvon Freak » Mi 17. Jun 2009, 21:36

Windows 7 soll angeblich ohne IE 8 ausgeliefert werden. Im ersten Moment scheint dies ja niemand wirklich zu jucken. Aber hat schon jemand mal darüber nachgedacht, wie man dann andere Browser aus dem Netz downloaden kann. 8-)
Freak
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 08:46

Re: Windows 7 kurz vor der Markteinführung

Beitragvon Fischli » So 30. Aug 2009, 19:34

Nachdem Vista eine Schneise der Verwüstung hinterlassen hat, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass viele einen Umstieg wollen. Was mich am meisten bei Vista genervt hat, ist der Speicherhunger das es an den Tag legt. Ich bin auch schon sehr gespannt auf Windows 7. Trotzdem werde ich mir aber wenigstens ein Jahr Zeit lassen ehe ich von XP auf Windows 7 umsteige. Doch eine Sache fand ich sehr interessant. Man hat ja aus der Linuxecke oft gehört, dass sie kurz davor stehen Microsoft aus der Monopolstellung zu heben. Aber es bestand nie wirklich Gefahr für Microsoft. Doch seid der Einführung von Vista steigt Marktanteil von Linux zumindest im Privatuserbereich signifikant an. Das liegt aber aus meiner Sicht nicht an Vista selber, sondern an der Tatsache, dass die meisten Linuxdistributionen in Sachen Plug & Play mit Windows XP mithalten können und das Vista für die Normaluser zumindest funktionell keinen Mehrgewinn bringt. Da ich für meine Tätigkeit leider nicht auf Windows verzichten kann, stellte sich für mich nie die Frage ob ich für den privaten Gebrauch Linux benutze, da ich mir die Kompatibilitätsprobleme sparen wollte. Hier bin ich mit XP sehr zufrieden. Doch die technischen Einschränkungen die XP hat (erkennbarer Arbeitsspeicher, erkennbare Festplattenkapazität …) werden von Jahr zu Jahr immer deutlicher. Von daher wird es also Zeit sich einen entsprechenden Nachfolger heran zu ziehen. Bei Windows 7 bin ich optimistisch und deshalb sehr gespannt wie sich das Betriebssystem in Userhand so schlägt. :D
Fischli
 
Beiträge: 14
Registriert: So 30. Aug 2009, 18:37


Zurück zu Windows

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron