Apps ein Übergangsphänomen

Apps ein Übergangsphänomen

Beitragvon Nuzzle » So 8. Aug 2010, 11:21

Apps wird es nur so lange geben, bis mobile Browser leistungsfähiger und die Datenverbindungen schneller sind, davon gehen Experte aus. Aber derzeit scheint der Boom dennoch ungebrochen zu sein. http://faz-community.faz.net/blogs/netz ... nomen.aspx
Nuzzle
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 14:49

Re: Apps ein Übergangsphänomen

Beitragvon Freak » Fr 31. Mai 2013, 08:51

Kann den meisten Apps auch nichts abgewinnen. Verkappte Kosten, die Updates mancher Apps oft mit sich bringen, sind zudem mehr als ärgerlich.
Freak
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 08:46

Re: Apps ein Übergangsphänomen

Beitragvon Anton » Fr 31. Mai 2013, 12:06

Hm, dem kann ich nicht zustimmen. Das heißt, ja, es gibt diese "Fallen" bei manchen Apps, aber es gibt auch ausreichend Alternativen dazu. Ich muss sagen, ich profitiere voll und ganz von den App Angeboten. Kürzlich habe ich mir erst ein neues iPhone mit passenden iPhone 5 Tarifen geholt und bin seitdem verstärkt dabei, mir meinen kleinen Universalcomputer für die Hosentasche vollständig einzurichten.
Benutzeravatar
Anton
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Mai 2013, 18:13

Re: Apps ein Übergangsphänomen

Beitragvon amsel » Sa 1. Jun 2013, 22:59

Ich kann Nuzzle nur zustimmen. Apps sind meiner Meinung nach genauso überflüssig wie Facebook und werden über kurz oder lang an Bedeutung sicherlich einbüßen. Kein normaler Mensch braucht den ganzen Kram.
amsel
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 4. Mai 2009, 09:39

Re: Apps ein Übergangsphänomen

Beitragvon Fagus » Mo 3. Jun 2013, 15:09

Momentan kommt man kaum im Apps herum, ich habe auf meinem Smartphone und Tablet verscheidene Browser drauf installiert und keiner funktioniert wirklich fehlerfrei. Apps haben den Vorteil, dass sie sich auf das wesentliche Begrenzen und so die Ladedauer vor allem wenn man im mobilen Internet unterwegs ist, begrenzt. Vor allem mit dem Smartphone muss bei der Nutzung von Browsern viel gezoomt werden, viele Internetseiten sind für so kleine Displays (noch) nicht ausgelegt. Wird aber kommen, immer mehr Online Shops stellen für die verschiedenen Endgeräte verschiedene angepasste Seitenansichten bereit.

Ich habe bis jetzt noch keinen Cent für meine Apps gezahlt und werde es wohl auch nicht. Es gibt genug kostenlose Angebote.

Ich denke, wenn die Browser für Tablet, Smartphones und Co. ausgereifter sind und die Onlineauftritte an die kleineren Displays angepasst wurden, werden die Apps stark zurückgehen. Wobei ich wohl meine täglich genutzten Apps (Wetter-App, Nachrichten-App, Email-App, ...)behalten werde, da hier der Zugriff einfach schneller und unkomplizierter ist, wie über die Browser.
Benutzeravatar
Fagus
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 14:49


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron