Solare Trocknung von Biomasse, Getreide, Heu uvm.

Solare Trocknung von Biomasse, Getreide, Heu uvm.

Beitragvon hubsi0815 » Do 4. Mär 2010, 13:34

Die Fähigkeit der Luft, Wasser zu transportieren, steigt mit höherer Temperatur.
Diese warme Luft, die nun ein Vielfaches an Feuchtigkeit aufnehmen kann , wird in Luftkanälen bis zum Trocknungsgut geleitet.

Dort entzieht sie dem Material die Feuchtigkeit bis die Sättigung bzw. das Gleichgewicht erreicht ist. Elektrische Energie wird nur zum Betrieb der Ventilatoren gebraucht.
Die gesamte Heizleistung wird von der Solarluftanlage geliefert.

Die solare Hackschnitzeltrocknung ist neu und kostengünstig. Die solarerwärmte Luft wird dem Hackgut von unten großflächig mittels Schrägrost zugeführt, damit ist nur wenig Druck notwendig.

Der CONA - Solarluftkollektor erwärmt die Luft besonders effizient. Wir bleiben direkt beim Medium Luft und brauchen keinen zusätzlichen Wärmetauscher. Es gibt damit kein Gefrieren, kein Verdampfen und keine Dichtheitsprobleme.

Hackschnitzeltrocknung - Warum Hackschnitzel und Hackgut trocknen?

Bedeutung der Trocknung:
Mit dem Einsatz von Solarenergie bei der Trocknung von Hackgut werden erneuerbare Energiequellen miteinander verknüpft.

Sonnenenergie steht in unseren Gebieten überwiegend im Sommer zur Verfügung. Hackgut wird vorwiegend für den Heizungsbetrieb im Winter eingesetzt.

Lagerfähigkeit
Zu feuchtes Hackgut bringt bei der Lagerung insbesondere folgende Probleme:

* Schimmelbildung (Gesundheitsgefährdung, Allergien)
* Erwärmung (Brandgefahr)
* Vermoderung (Substanzverlust, Energieverlust)

Höherer Heizwert
Das Wasser, welches sich in den feuchten Hackschnitzeln befindet, muss bei der Verbrennung im Ofen verdampft und mitverbrannt werden. Dadurch sinkt die verbleibende Heizenergie beachtlich.

Wird hingegen Hackgut von 50% auf 20% getrocknet steigt der effektive Heizwert um bis zu 60%.

Bessere Abgaswerte
Auch die Vergleiche der Abgaswerte und Aschenbildung zeigen auf, dass trockenes Hackgut wesentlich bessere Abgaswerte aufweisen und weniger Asche bleibt.

Lebensdauer der Kessel
Durch zu hohen Feuchtigkeitsgehalt im Hackgut werden die Kessel, vor allem bei Teillast sehr angegriffen. Herstellerunternehmen von Hackschnitzelheizungen übernehmen daher bei Hackgut, dessen Feuchte außerhalb der ÖNORM liegt keine Garantie mehr.

Wertsteigerung und Einkommen
Die Land- und Forstwirte können mit der Trocknung und Vermarktung trockener Hackschnitzel ihr Einkommen verbessern.

Weiters kann diese Anlage um weitere Produkte wie Heutrocknung, Früchtetrocknung und vieles mehr erweitert werden.
hubsi0815
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Mär 2010, 12:41

Zurück zu Neuheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron