Grundstückswert

Grundstückswert

Beitragvon Landwirt12 » Mo 4. Jan 2010, 13:30

Hallo Zusammen,
kann mir jemand bei folgendem Fall helfen? Wir haben vor Jahren ein landwirtschaftliches Grundstück mit etwa 30.000qm Fläche geerbt. Dieses befindet sich am Ortsrand in einer ländlichen Gegend. Das Grundstück wurde von uns nicht benutzt und nur durch einen Landwirt zur Heuernte abgemäht. Jetzt soll diese Fläche von der Gemeinde in ein Baugebiet umgewandelt werden. Jetzt meine Frage: Müssen wir das Gebiet als landwirtschaftliche Fläche an die Gemeinde verkaufen, oder wird in so einem Fall schon der Preis für ein Baugrundstück von der Gemeinde bezahlt? Da die Preise ja beträchtlich auseinander gehen und wir in so einem Fall überhaupt keine Erfahrungen haben, möchte ich mich hier ein bisschen schlau machen. :)
Landwirt12
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 13:16

Re: Grundstückswert

Beitragvon Nuzzle » Mo 4. Jan 2010, 14:45

Kaufpreise für werdendes Bauland bewegen sich wegen der unterschiedlichen Reife der Grundstücke und des unterschiedlichen Erschließungsaufwandes in einer großen Preisspanne.

Bauerwartungsland* 10 - 40 %
Rohbauland* 30 - 95 %

des maßgeblichen Bodenrichtwertes.

*Info: http://www.bewertung.f2s.com/FSet/FSLoad.htm?Text12
Nuzzle
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 14:49


Zurück zu Bauen & Wohnen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron