Preisdumping bei Milch: Bischof zeigt sich solidarisch

Preisdumping bei Milch: Bischof zeigt sich solidarisch

Beitragvon Miriam » Fr 9. Okt 2009, 12:44

Der Bischof von Augsburg, Walter Mixa bezeichnete die politisch gesteuerte Anhebung der Produktionsquoten für Milch und das damit verbundene Preisdumping der Lebensmittelkonzerne gegenüber den Bauern als „unmoralisch, ausbeuterisch und gesellschaftspolitisch verantwortungslos.“ Die Kirche stehe solidarisch hinter den bäuerlichen Familienbetrieben, die einen Stabilitätsfaktor der Gesellschaft bildeten und derzeit in ihrer Existenz bedroht seien, heißt es in einer Meldung vom BDM gestern.

Kein Mensch kann es gutheißen, wenn tausende Liter Milch auf den Feldern verspritzt werden und das tut auch den Landwirten selbst weh, aber ich verstehe solche Aktionen als eine Verzweiflungstat von Menschen, die um die Existenz ihrer Familie kämpfen“, betonte Mixa im Hinblick auf die umstrittenen Protestaktionen der Bauern.

Der Bischof zeigte sich nach den mehrstündigen Gesprächen mit den Milchbauern und ihren Familien persönlich erschüttert von der Lage der bäuerlichen Familien und rief Regierung, Milchbauern und Verbraucher zu einem schnellen und wirksamen Bündnis für qualitätsvolle Lebensmittel, Erhalt der Landschaft und der bäuerlichen Familienbetriebe auf, ohne die eine „Versteppung der Natur- und Kulturlandschaft Bayerns“ drohe. Vor der Veranstaltung hatten die Bäuerinnen und Bauern ihre aktuelle Not im Rahmen einer Entedankandacht mit dem Bischof in eindrucksvollen Fürbitten vor Gott getragen. Manchmal hilft beten eben doch :mrgreen:
Miriam
 
Beiträge: 44
Registriert: So 10. Mai 2009, 08:36

Re: Preisdumping bei Milch: Bischof zeigt sich solidarisch

Beitragvon Franzi » Mi 26. Mai 2010, 16:34

Gut dass er weg ist............
Franzi
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 15:45


Zurück zu Milchwirtschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron