Kinderarbeit?

Kinderarbeit?

Beitragvon Gundula » Di 5. Mai 2009, 09:32

Jetzt im Frühjahr, wenn es draußen wieder rund geht, gibt es ständig Diskussionen mit unseren Kindern. "Warum müssen wir immer mithelfen? Andere Kinder haben es viel besser!" Deshalb hätte es mich mal interessiert, wie andere Landwirtsfamilien das regeln. Wieviel können - sollen - müssen Eure Kinder im Haus und im Betrieb mithelfen? Werden sie für Extra-Arbeiten bezahlt? Oder was habt Ihr für Lösungen gefunden?
Benutzeravatar
Gundula
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 13:42

Re: Kinderarbeit?

Beitragvon Cordula » Mo 11. Mai 2009, 18:46

Man sollte es eben nicht übertreiben!
http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/b ... 42581.html
Benutzeravatar
Cordula
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 13:39

Re: Kinderarbeit?

Beitragvon Liliac » Mo 11. Mai 2009, 19:24

Hallo Gundula,

ich bin der Meinung, dass es immer darauf ankommt wie man Kindern eine Mitarbeit vermittelt. Und letztendlich ist es auch eine Frage des Alters wieviel und bei welchen Tätigkeiten sie mit einbezogen werden. Du solltest versuchen den Kindern zu vermitteln, dass ihr ein Team seid. Dann stellt sich vermutlich die Frage nach einer Bezahlung gar nicht. Oder schreibst du am Abend die Rechnung für das vorbereitete Frühstück und Mittagessen, den Fahrdienst zum Fußball... ;)

Schönen Abend und Gruß

Liliac
Benutzeravatar
Liliac
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 21:16

Re: Kinderarbeit?

Beitragvon Biggy » Fr 15. Mai 2009, 17:00

Hier noch was juristisches zum Thema:
Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz dürfen Kinder (unter 14) grundsätzlich gar nicht arbeiten. Für Kinder ab 13 gibt es Ausnahmen bei "leichten Tätigkeiten": "Die Kinder dürfen nicht mehr als zwei Stunden täglich, in landwirtschaftlichen Familienbetrieben nicht mehr als drei Stunden täglich,
nicht zwischen 18 und 8 Uhr, nicht vor dem Schulunterricht und nicht während des
Schulunterrichts beschäftigt werden." Oder positiv ausgedrückt: Ein Kind ab 13 darf auf dem Hof seiner Eltern nachmittags bis zu 3 Stunden mitarbeiten, wenn dadurch die Schularbeiten nicht gefährdet sind.
nachzulesen: http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht ... gesamt.pdf
Biggy
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:43

Re: Kinderarbeit?

Beitragvon Cordula » Fr 15. Mai 2009, 17:14

Ich frage mich bloß, warum Landwirtskinder da eine Stunde mehr aufgebrummt kriegen!
Nein, im Ernst: Ich habe mich schon öfter geärgert, dass zum Beispiel die LSV, wenn sie einen Betriebshelfer schickt, ganz selbstverständlich davon ausgeht, dass "die Familie" abends und am Wochenende den Stall macht. Bei einem Schreiner oder Frisör würde man doch auch nicht erwarten, dass Frau und Kinder den Laden am Laufen halten, wenn er im Krankenhaus ist.
Benutzeravatar
Cordula
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 13:39

Re: Kinderarbeit?

Beitragvon Biggy » Fr 15. Mai 2009, 17:22

Hallo Cordula, hier noch ein Trost:
Für alle gleich ist es bei der Mithilfe im Haushalt: Hier sind auch schon Kinder (unter 14) im Rahmen ihrer Möglichkeiten gesetzlich verpflichtet mitzuhelfen (BGB § 1619).

Darauf hat mich eine Amerikanerin aufmerksam gemacht, die das sehr hilfreich fand - in den USA gibt es das wohl nicht.
Biggy
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:43

Re: Kinderarbeit?

Beitragvon Schokoschnute » Fr 24. Jun 2011, 10:16

Also ich finde es vollkommen ok, wenn man vielleicht 2-3 Stunden hilft, und wenn sie draußen keine Lust haben, dann vielleicht im Haushalt. Aber ich würde es auch nciht zu lange machen, und dann auch dafür mit ihnen ins Kino gehen oder ähnliches..
Schokoschnute
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 6. Mai 2011, 10:55

Re: Kinderarbeit?

Beitragvon Blumenfreundin » Do 7. Jul 2011, 10:29

Hallo meine lieben,

ich selber bin auf einem bauernhof aufgewachsen und kann euch nur zu gut verstehen bzw. ich, aus der Sicht der Kinder, würde sagen, dass mir das gut tat, dass ich ab und zu auf dem bauernhof mithelfen musste. Bei uns fing das ja realtiv früh an, jeder musste mit anpacken, ob nun auf dem Hof selber, unser familieneigener Laden oder im Stall.

Ehrlich gesagt wird es doch immer schlimmer mit den Kindern heutzutage, die werden viel zu sehr verwöhnt. Hier mal ein Computerspiel, da mal in die Disko oder dann wieder Schuhe oder weiß ich welche Marken heutzutage in sind.
Die müssen für das Geld doch nicht mehr arbeiten gehen.

Somit finde ich Kinderarbeit total gerechtfertigt, so lernen die Kids, dass Geld nicht vom Himmel fällt!!
Vielleicht ist meine Meinung etwas sehr hart, aber so ist es doch, oder?

Schönen Tag euch noch ;)
Benutzeravatar
Blumenfreundin
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 7. Jul 2011, 10:16


Zurück zu Familie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron