Hefeextrakt als Geschmacksverstärker

Hefeextrakt als Geschmacksverstärker

Beitragvon Noel28 » Di 20. Okt 2009, 15:06

Laut Gesetz gilt Hefeextrakt zwar als natürliche Zutat, nicht als Geschmacksverstärker und muss deshalb als solches auch nicht gekennzeichnet werden. Obwohl es die geschmacksverstärkenden Substanzen Glutamat, Inosinat und Guanylat enthält. Also ist wohl Vorsicht geboten, wenn "Ohne den Zusatzstoff Geschmacksverstärker lt. Gesetz" auf der Verpackung steht, ist trotzdem oft welcher drin, wenn auch nicht "zugesetzt".
Die Lebensmittelindustrie hat früh erkannt, dass die Verbraucher zunehmend in Richtung gesunde Ernährung tendieren, der Gesundheitswahn boomt. Trotzdem sollen die billig produzierten und dadurch mit minderwertigen, teilweise nachweislich schädlichen Inhaltsstoffen hergestellten Produkte an den Mann/Frau gebracht werden. Mittlerweile kennt jeder diese Gestzeslücke und nutzt dies vollends aus:

So schmuggelt Nestlé den Geschmacksverstärker unter anderem Namen z.B. in die Tütensuppen, wo auch noch NaturPur Bio drauf steht.

Eine repräsentative EMNID-Umfrage im Auftrag von foodwatch ergab, dass 75% der Verbraucher es für irreführend halten, wenn eine Tütensuppe einen natürlichen Geschmacksverstärker enthält, obwohl auf der Verpackung steht "Ohne den Zusatzstoff Geschmacksverstärker".

Im Fall Nestlé haben sich einige Bürger aufgerappelt und sich über den Etikettenschwindel beschwert, der Konzern hat die „Maggi Natur Pur Bio“-Tütensuppen 2009 aus dem Programm genommen (lediglich „Natur Pur“-Salatsaucen und Brühe stehen noch zum Verkauf – und zwar ohne Hefeextrakt!)
Noel28
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 10. Sep 2009, 23:18

Zurück zu Ernährung & Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron