Problem mit Hirse Saatgut

Problem mit Hirse Saatgut

Beitragvon nawaro » Mi 22. Jul 2009, 21:30

In unserem Betrieb haben wir in diesem Jahr zum ersten mal Probleme mit dem Feldaufgang von Hirse, welche siliert (wie Mais) zur Biogas Erzeugung genutzt wird.

Die Bodenverhältnisse sowie die Witterung waren zur Aussaat optimal. Die Hirse allerdings ist nicht überall beziehungsweise fast gar nicht aufgelaufen. Kann uns vielleicht jemand helfen oder hat jemand das gleiche Problem wie wir?

Das merkwürdige an der Sache ist letztes Jahr hatten wir einen sehr guten Feldaufgang sowie einen sehr guten Ertrag bei gleichen Bedingungen. Auch mit dem Saatgut Hersteller haben wir schon verbindung aufgenommen aber dieser will sich nicht richtig zu der Sache äußern und will uns die Schuld am schlechten auflaufen geben.
Nach unseren Vermutungen handelt es sich hier um eine sehr schlechte oder fast gar keine Keimfähigkeit des Saatguts.

Vielleicht gibt es jemanden der uns weiterhelfen kann oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

Schon mal Vielen Dank
nawaro
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 21:04

Re: Problem mit Hirse Saatgut

Beitragvon Polygonum » Sa 25. Jul 2009, 12:23

Am besten eine Saatgutprobe an ein ISTA-zertifiziertes Labor schicken. Dieses ermittelt die Keimfähigkeit/Triebkraft.

http://www.lms-lufa.de/index.phtml?view-2&SpecialTop=2
http://www.lufa-nord-west.de/lufa.php
http://www.landwirtschaft-bw.info/servl ... index.html

Wurde das Saatgut vielleicht zu kalt gelagert oder bei Kälte transportiert?
Benutzeravatar
Polygonum
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 10:02


Zurück zu Biogas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron