80.000 skurile Ideen um den Ölaustritt zu stoppen

80.000 skurile Ideen um den Ölaustritt zu stoppen

Beitragvon Nuzzle » Mo 14. Jun 2010, 08:26

Falls die jüngsten Schätzungen stimmen, verseuchen mittlerweile ca. 400 Millionen Liter Rohöl die Gewässer vor der Golfküste der US-Staaten Louisiana, Mississippi und Florida. Das sind jetzt schon etwa zehnmal mehr als nach der Havarie des Öltankers Exxon Valdez vor 21 Jahren.
Trotz unzähliger Ideen, den Ölaustritt zu stoppen: http://www.proplanta.de/Agrar-Nachricht ... 28692.html scheint keine Ende des Schlamassels in Sicht. Während dessen kauft BP Suchmaschinenergebnisse
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,15 ... 03,00.html um sein Image aufzupolieren.

BP droht durch ein US-Wasserschutzgesetz eine Strafe von 4.300 Dollar für jedes ausgetretene Barrel Öl. Bei 40.000 Barrel Öl täglich kommt da ein Sümmchen zusammen, das selbst den zweitgrößten europäische Ölkonzern, mit einem Jahresgewinn von 16,6 Mrd. Dollar, in die Knie zwingen könnte, sollte nicht bald eine adequate Lösung in Sicht sein. Die geplante Aussetzung der Dividende dürfte zu allem Übel jetzt auch noch die Aktionäre verärgern, was sich für den Kurs nicht gerade als stützend erweist. Immerhin verblieben aber damit 10,5 Mrd. in der Kasse. Das ist genug, um den Schaden decken zu können, selbst wenn die glorreiche Idee, noch auf sich warten lässt.
Nuzzle
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 27. Apr 2009, 14:49

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron