Was hat es mit dem Begriff Nachtschattengewächse auf sich?

Was hat es mit dem Begriff Nachtschattengewächse auf sich?

Beitragvon Liliac » Fr 14. Aug 2009, 15:28

Hallo zusammen,

nachdem ich in den letzten Tagen beobachtet habe, dass auf meinem Balkon hauptsächlich die Tomaten rot werden, die am wenigsten Sonnenlicht abbekommen, frage ich mich ob das mit dem Begriff Nachtschattengewächs in Zusammenhang zu bringen ist?
Werden Tomaten hauptsächlich nachts oder im Schatten reif, obwohl sie doch für die Reife einen sehr sonnigen Standort benötigen? Warum heißen Nachtschattengewächse so?

sonnigen Tag noch

Liliac
Zuletzt geändert von Liliac am Fr 14. Aug 2009, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Liliac
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 21:16

Re: Was hat es mit dem Begriff Nachtschattengewächse auf sich?

Beitragvon Polygonum » Fr 14. Aug 2009, 15:59

Mit der Reife hat die Namensgebung nichts zu tun. Man geht davon aus, dass sich "Nachtschatten" im Allgemeinen aus der älteren Namensform "Nachtschaden" ableitet. Ob der Begriff aber namensgebend für die Gewächse ist, weil viele von Ihnen schädliche Blütenduftstoffe in der Nacht abgeben oder aber mit der volksmedizinischen Verwendung der Pflanzen bei nächtlichen Beschwerden wie Alpdrücken oder Mondsucht in Zusammenhang steht, ist bislang ungeklärt.
Benutzeravatar
Polygonum
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 10:02


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron